fbpx

Geschäftsbedingungen

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Urfer Webdesign

Autor Dario Urfer / Urfer Webdesign (uWebDesign)

Datum: 18.11.2019

1 Allgemeine Bestimmungen

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen beruhen auf Schweizer Recht und gelten weltweit, sofern die Parteien sie ausdrücklich oder stillschweigend anerkennen. Urfer Webdesign behält sich vor, die AGB’s an sich ändernde Gegebenheiten anzupassen ohne direkte Mitteilung an den Kunden.
Folgende Bedingungen gelten für alle Leistungen von Urfer Webdesign.

2 Vertragsbestimmungen

2.1 Allgemein

Die im Vertrag vereinbarten Leistungen und Preise sind verbindlich. Möchte der Kunde auf Leistungen verzichten, kann für die jeweilige Position das Geld zurückerstattet werden, sofern Urfer Webdesign in dieser Position noch keinen Aufwand hatte. Wünscht der Kunde weitere Leistungen, die nicht im Vertrag festgehalten sind, gelten die Preise des Vertrages (optionale Leistungen) und falls nicht definiert CHF 110.- pro Stunde. Sind solche Leistungen unter CHF 1000, reicht eine mündliche Vereinbarung aus.

2.2 Vertragsdauer

Der Vertrag, falls nicht anders festgehalten, läuft bis am 31. Dezember desselben Jahres und wird jeweils am 01. Januar automatisch um ein Jahr verlängert. Der Vertrag kann auf Ende der Vertragslaufzeit gekündigt werden. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen und mindestens 30 Tage vor Vertragsablauf vorliegen.

2.3 Offerten

Offerten sind für beide Parteien unverbindlich und haben grundsätzlich eine Gültigkeit von 30 Tagen, sofern nichts anderes schriftlich vereinbar wurde. Die Offerte kann durch die Unterschrift beider Parteien in einen Vertrag umgewandelt werden.

3 Zahlungskonditionen

Falls nicht anders festgelegt, bezahlt der Auftraggeber 50% des Gesamtbetrages im Voraus, die restlichen 50%, wenn alle erwähnten Leistungen erbracht wurden. Bei der Erstellung von Webseiten wird im Normalfall der Gesamtbetrag, nach dem Besprechen der Anpassungen und Optimierungen der erstellten Webseite, in Rechnung gestellt. Dies ist in der Offerte ersichtlich.
Der Rechnungsbetrag ist innerhalb der vereinbarten Zahlungsfrist ohne Abzug zu bezahlen. Falls keine Zahlungsfrist festgelegt ist, gilt eine Zahlungsfrist von 30 Tagen. Bei nicht fristgerechter Begleichung des offenen Betrages, verrechnet Urfer Webdesign für die erste Erinnerung den keine Mahngebühren. Insofern der Kunde diese wiederum nicht fristgerecht begleicht, kann Urfer Webdesign eine Mahngebühr von 20.- erheben, zur Begleichung der damit entstandenen Aufwänden und Verlustzinsen. Nach vier erfolgslosen Zahlungsaufforderungen kann Urfer Webdesign den Fall an das zuständige Betreibungsamt weiter geben, wodurch weitere Kosten entstehen können. Urfer Webdesign ist berechtigt, nach erfolgloser erster Mahnung per Brief oder E-Mail, die Leistungserbringung unterbrechen.

4 Leistungen Urfer Webdesign

4.1 Servicepaket für den Betrieb von Webseiten

Im Servicepaket sind die im Vertrag erwähnten Leistungen inbegriffen inkl. kostenloser telefonischer und schriftlicher Support. Die im Vertrag inbegriffenen Anpassung / Änderung der Webseite sind pro Anpassung auf eine Stunde Aufwand begrenzt. Falls dies überstiegen wird, oder nichts im Vertrag definiert ist, können Anpassungen / Änderungen der Webseite durch Urfer Webdesign verrechnet werden.

4.2 Hosting und Domain

Für den Kunden kann keinen Zugriff auf die Server Administration gewährt werden. Das Hosting ist im Servicepaket inbegriffen. Es kann mit anderen Webseiten geteilt werden, wobei dies keinen Einfluss auf die Leistung hat. Übersteigen alle Webseitendaten zusammen (Cpanel Diskspace) 1 GB, oder die Webseitenbesuche «visits» sind höher als 10’000 pro Monat kann Urfer Webdesign, aufgrund der steigenden Hosting Gebühren dem Kunden die Servicegebühr erhöhen ab dem folgenden Vertragsjahr. Der Kunde muss von Urfer Webdesign mündlich oder schriftlich informiert werden. Der Aufwand für den Transfer von Hosting und/oder Domain kann nach Stundenansatz von Urfer Webdesign verrechnet werden.

4.3 E-Mail

Eine E-Mail Domain ist in Webseitenverträgen inbegriffen. Die Buchstaben und Zeichen vor dem @ können frei gewählt werden. Die E-Mail Weiterleitung kostenlos, die Einrichtung auf dem PC des Kunden erfolgt nach Stundenansatz, ist aber normalerweise nicht nötig. Urfer Webdesign stellt die dafür notwendigen Zugangsdaten für die selbstständige Einrichtung zur Verfügung. Für weitere E-Mail Accounts kann Urfer Webdesign Kosten erheben. Urfer Webdesign haftet nicht für allfällige nicht erhaltene oder versendete Mails von E-Mails Accounts oder Kontaktformularen, und kann Spam nicht vollständig abhalten.

5 Rechte und Pflichten von Urfer Webdesign

5.1 Kompatibilität

Urfer Webdesign passt deren Webseiten fortlaufend an neue Versionen von Browsern, Plugins und Themes (CMS Funktionen) an. Bei veralteten oder nicht gängigen Technologien von Browsern, welche weniger als 4% Marktanteil in der Schweiz haben, kann die Gewährleistung für eine Browserkompatible Darstellung nicht übernommen werden.

5.2 Mangelhafte Leistungen

Urfer Webdesign verpflichtet sich, den Auftrag gemäss des Vertrages auszuführen mit grösstmöglicher Sorgfalt und verpflichtet sich bei mangelhafter Leistung zur kostenlosen Nachbesserung. Sollte eine Nachbesserung nicht möglich sein, wird der Kaufpreis dieser Position teilweise bis ganz erlassen. Der Kunde hat aber keinen Anspruch auf zusätzlichen Schadenersatz.

5.3 Lieferverzug

Urfer Webdesign bemüht sich die Leistungen fristgerecht zu liefern. Bei Lieferverzug besteht kein Anspruch auf Entschädigungen.

5.4 Leistungsunterbindung

Urfer Webdesign ist berechtigt, bei ausstehender Zahlung oder Nichteinhalten der Vertragsbedingungen das Vertragsverhältnis entschädigungslos zu kündigen.

5.5 Eigenwerbung

Der Auftraggeber erklärt sich damit einverstanden, dass die durch Urfer Webdesign erstellten Webseiten im Portfolio erscheinen können und gestattet auf den erstellten Webseiten einen kleinen, unauffälligen Link zu der Urfer Webdesign Webseite.

5.6 Urheberrechte

Die Urheberrechte aller durch Urfer Webdesign getätigten Arbeiten liegen bei Urfer Webdesign und sind deren geistiges Eigentum. Sie dürfen ohne Genehmigung von Urfer Webdesign nicht weiter verwendet werden.

5.7 Datenschutz

Urfer Webdesign behandelt alle angelieferten Daten vertraulich. Es werden keine Daten an Dritte weitergegeben, ausgenommen an Partner, welche an der Erfüllung des Auftrags beteiligt sind.

5.8 Geschäftsaufgabe

Insofern Urfer Webdesign die Geschäftstätigkeiten aufgibt, werden dem Kunden kostenlos alle relevanten Webseiten-Daten geliefert. Damit ist der Kunde in der Lage, die Webseite selbstständig weiter zu betreiben.

6 Copyright

Der Auftragsgeber ist verpflichtet, alles von ihm zur Verfügung gestellte Material auf Urheber- und Copyrightrechte zu überprüfen. Sollte es Urheberrechts- und Copyright-Verletzungen geben, übernimmt Urfer Webdesign keine Haftung.

7 Haftungsausschluss

Urfer Webdesign übernimmt keine Haftung für direkte oder indirekte Schäden aufgrund technischer Probleme, Datenverlust, Serverausfall, oder sonstiger Gründe und haftet in keinem Fall für Folgeschäden und entgangenen Gewinn. Urfer Webdesign bemüht sich, solche Schäden zu verhindern durch Massnahmen wie beispielsweise Backups, Webseiten Schutzfunktionen und die Benutzung von geprüften, seriösen Plugins. Urfer Webdesign haftet nicht für durch Mängel an eingesetzten Fremd-Programmen hervorgerufenen Schäden und übernimmt keine Kosten der Dienstleistungserbringung Dritter.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.